Medici-Rothschild-Stundenbuch

Medici-Rothschild-Stundenbuch – Franco Cosimo Panini Editore – Ms. 16 – Rothschild Collection at Waddesdon Manor (Aylesbury, Vereinigtes Königreich)

Florenz (Italien) — 1488

Das prestigeträchtige Hochzeitsgeschenk Lorenzo de' Medicis an seine jüngere Tochter Magdalena: Ein luxuriöses Meisterwerk der florentinischen Renaissance aus der berühmten Rothschild-Sammlung

  1. Ein Hochzeitsgeschenk für Magdalena, die zweitgeborene Tochter von Lorenzo de 'Medici (1449–92)

  2. Zwei inhaltlich sehr ähnliche Prachthandschriften ließ Lorenzo auch für seine beiden anderen Töchter anfertigen

  3. Das begehrte Manuskript wurde im 19. Jahrhundert Teil der berühmten Rothschild-Sammlung

Medici-Rothschild-Stundenbuch

€€€€€ (über 10.000€)
Ausgabe bei uns verfügbar
Preis: Hier anmelden!
  1. Beschreibung
  2. Detailbild
  3. Einzelseite
  4. Faksimile-Editionen (2)
Beschreibung
Medici-Rothschild-Stundenbuch

Das Medici-Rothschild-Stundenbuch wurde etwa 1488 von Mariano des Buono und anderen berühmten florentinischen Buchkünstlern angefertigt. Es ist eines der größten Meisterwerke der italienischen Buchkunst. Das Werk wurde für Magdalena, der zweitgeborenen Tochter Lorenzo de Medicis, angefertigt. Es wurde ihr als Geschenk zu ihrer prestigereichen Hochzeit mit Franceschetto Cybo, dem unehelichen Sohn des Papstes Innozenz VIII., überreicht.

Das Medici-Rothschild-Stundenbuch

Der große Renaissancefürst Lorenzo de Medici gab im Jahre 1485 drei luxuriöse Stundenbücher in Auftrag. Jedes davon sollte einer seiner drei Töchter als Hochzeitsgeschenk überreicht werden. Einer dieser drei Codices stellte die überwältigende Schönheit der übrigen Stundenbücher in den Schatten. Es handelt sich dabei um das Buch, das für Magdalena de Medici hergestellt wurde. Der Codex ist das Meisterwerk der begabtesten Buchmaler aus Florenz und stellt einen absoluten Höhepunkt der italienischen Buchkunst am Ende des 15. Jahrhunderts dar. Es ist mit 27 Miniaturen illustriert, die in ihrer einmaligen Qualität jeden Betrachter bezaubern.

Die Töchter der Familie Medici

Von den drei Stundenbüchern, die der liebende Vater Lorenzo für seine Töchter herstellen ließ, war das erste Lucrezia gewidmet. Lucrezia heiratete den Politiker Jacopo Salviati, ihr Hochzeitsgeschenk wird heute in der Bayerischen Staatsbibliothek in München aufbewahrt. Das Stundenbuch für seine Tochter Luisa, die mit Giovanni di Pierfrancesco verlobt war, befindet sich heute in der Biblioteca Laurenziana in Florenz. Die zweitgeborene Tochter der Medici, Maria Magdalena, war das liebste Kind des Vaters. Ihre Eheschließung war für die Herrscherfamilie von grundlegender Bedeutung. Sie heiratete den unehelichen Sohn des Papstes Innozenz VIII., Franceschetto Cybo. Die Hochzeit brachte den Medici nicht nur Ansehen und Ehre. Sie erlaubte es Lorenzo de Medici auch, eine gute Beziehung zum Pontifex und damit zum kirchlichen und weltlichen Oberhaupt der mittelalterlichen Welt aufzubauen. Das unfassbar reich gestaltete Stundenbuch, das Magdalena zu ihrer prestigereichen Eheschließung überreicht wurde, befindet sich heute im Waddesdon Manor in England und ist Teil der berühmten Sammlung Rothschild.

Buchschmuck von einzigartiger Qualität

Das persönliche Gebetbuch der Magdalena de Medici ist eines der schönsten Stundenbücher, die in der italienischen Renaissance angefertigt wurden. Es wurde in einer hervorragenden Zusammenarbeit von einigen der größten florentinischen Buchmalern, darunter Mariano del Buono, mit atemberaubenden Illustrationen versehen. 27 ganzseitige Miniaturen schmücken die Prachthandschrift. 12 Seiten sind einem bewundernswerten Kalender gewidmet. Die Monatsbilder zeigen verschiedene Landarbeiten und weitere monatstypische Tätigkeiten vor einem malerischen Hintergrund der italienischen Alpenlandschaft. Das Buch eröffnet mit einem wahren Feuerwerk der Farben auf den ersten sieben Seiten. Immer wieder taucht das Motiv eines schönen Pfaus auf, der das Familiensymbol der Cybo darstellt. Auch die Familie Medici wird im Buch durch die Darstellung eines wilden Pferdes und eines Diamantringes symbolisiert. Zahlreiche historisierte, reich mit Gold und Silber geschmückte Initialen runden die Dekoration des überaus prächtigen Manuskripts ab.

Kodikologie

Alternativ-Titel
Stundenbuch der Medici-Rothschild
Medici-Rothschild Hours
Il Libro d'Ore di Maddalena de' Medici
Le Ore Medici-Rothschild
Offiziolo di Maddalena
Le Ore Medici-Rothschild
Umfang / Format
470 Seiten / 15,2 × 9,5 cm
Herkunft
Italien
Datum
1488
Sprache
Schrift
Humanistisch
Buchschmuck
27 ganzseitige Miniaturen; 12 Kalenderseiten mit Monatsarbeiten, zahlreichen historisierten Initialen und Motiven mit Symbolen der Familie Medici wie Pfauen, Wildpferden und Diamantringen
Auftraggeber
Lorenzo I. de’ Medici (1449–92)
Künstler / Schule

Verfügbare Faksimile-Editionen:
Medici-Rothschild-Stundenbuch – Franco Cosimo Panini Editore – Ms. 16 – Rothschild Collection at Waddesdon Manor (Aylesbury, Vereinigtes Königreich)
Franco Cosimo Panini Editore – Modena, 2011
Limitierung: 400 Exemplare

Medici-Rothschild-Stundenbuch – Franco Cosimo Panini Editore – Ms. 16 – Rothschild Collection at Waddesdon Manor (Aylesbury, Vereinigtes Königreich)
Franco Cosimo Panini Editore – Modena, 2011
Limitierung: 150 Exemplare
Detailbild

Medici-Rothschild-Stundenbuch

Oktober: Weinkelter

Da Darstellungen der Weinernte im September üblich sind, ist für den Monat Oktober die anschließende Weinkelter weniger verbreitet, was diese kunstvolle und ausgelassene Szene sehr wertvoll macht. Zwei Personen stehen in einem großen Bottich und zertreten Trauben mit ihren Füßen, während ein dritter ein kleines Fass auf der Schulter trägt und ein vierter das Produkt probiert. Die Frau, die die Trauben zerquetscht, streckt einen Arm aus und bittet um ein Getränk. Der goldene Rahmen, der die Szene umgiebt, ist noch einmal von schönen bunten Akanthusblättern umgeben.

Le Ore Medici-Rothschild (Vermeil-Einband)
Einzelseite

Medici-Rothschild-Stundenbuch

Incipit: Schwere Stunden unter dem Kreuz

Diese Incipit-Seite ist ein unglaubliches Kaleidoskop der subtilen italienischen Buchmalerei zur Zeit der Renaissance. Sie ist bemerkenswert wegen des dichten Schmucks, der aus Engeln, Vögeln, Edelsteinen, Blumen, Früchten und Zweigen besteht. Die D-Initiale birgt eine Pietà-Szene in sich, italienisch für „Mitleid“ oder „Mitgefühl“, das die Jungfrau Maria durchfährt, als sie den toten Körper Jesu nach der Kreuzigung auf ihrem Schoß hält.

14 Medaillonminiaturen in goldenen Rahmen, einige in einem Vierpass, bedecken den Rand der Seite und portraitieren verschiedene Heilige und Propheten. Der größte von ihnen enthält einen prächtigen Pfau, das Wappentier von Franceschetto Cybo, Magdalena Medicis Verlobtem. Obwohl der Künstler insgesamt sehr wohl Blattgold benutzt, wendet er es nur mit großer Raffinesse und einiger Zurückhaltung an, wodurch diese Seite anregend funkelt.

Le Ore Medici-Rothschild (Vermeil-Einband)
Faksimile-Editionen

#1 Le Ore Medici-Rothschild (Vermeil-Einband)

Details zur Faksimile-Edition:

Verlag: Franco Cosimo Panini Editore – Modena, 2011
Limitierung: 400 Exemplare
Einband: Vergoldeter Vermeil-Einband, bezogen mit rotem Seidensamt und mit polychromer Emailarbeit (zwölf Email-Einsätze). Auf dem Vorderdeckel ist die Verkündigung zu sehen, auf dem Rückdeckel Maria Magdalena und Johannes der Täufer. Der vergoldete Einband besteht aus zwei geschmiedeten Rahmen, die am Buchrücken durch fünf Gelenke verbunden sind und mittels zweier Schließen in Form von verschlungenen Schnüren zusammengehalten werden.
Kommentar: 1 Band von Laura Regnicoli
Sprache: Italienisch
Faksimile: 1 Band Möglichst detailgetreue Reproduktion des gesamten Originaldokuments (Umfang, Format, Farbigkeit). Der Einband entspricht möglicherweise nicht dem ursprünglichen oder aktuellen Dokumenteneinband.
€€€€€ (über 10.000€)
Ausgabe bei uns verfügbar
Preis: Hier anmelden!

#2 Le Ore Medici-Rothschild (Silber-Einband)

Details zur Faksimile-Edition:

Verlag: Franco Cosimo Panini Editore – Modena, 2011
Limitierung: 150 Exemplare
Einband: Silber-Einband, bezogen mit rotem Seidensamt und mit polychromer Emailarbeit (zwölf Email-Einsätze). Auf dem Vorderdeckel ist die Verkündigung zu sehen, auf dem Rückdeckel Maria Magdalena und Johannes der Täufer. Der silberne Einband besteht aus zwei geschmiedeten Rahmen, die am Buchrücken durch fünf Gelenke verbunden sind und mittels zweier Schließen in Form von verschlungenen Schnüren zusammengehalten werden.
Kommentar: 1 Band von Laura Regnicoli
Sprache: Italienisch
Faksimile: 1 Band Möglichst detailgetreue Reproduktion des gesamten Originaldokuments (Umfang, Format, Farbigkeit). Der Einband entspricht möglicherweise nicht dem ursprünglichen oder aktuellen Dokumenteneinband.
€€€ (3.000€ - 7.000€)
Ausgabe bei uns verfügbar
Preis: Hier anmelden!
Das könnte Sie auch interessieren:
Bibel des Federico da Montefeltro – Franco Cosimo Panini Editore – Mss. Urb. Lat. 1 e Urb. Lat. 2 – Biblioteca Apostolica Vaticana (Vatikanstadt, Vatikanstadt)
Bibel des Federico da Montefeltro
Florenz (Italien) – 1476–1478

Eine Prachtbibel als Kronjuwel der Bibliothek eines der reichsten Fürsten der italienischen Renaissance: Ein riesiges, zweibändiges Meisterwerk mit grandiosen Gemäldeminiaturen zweier Hofkünstler Lorenzo de Medicis

Erfahren Sie mehr
Stundenbuch des Lorenzo de’ Medici – Franco Cosimo Panini Editore – Ms. Ashburnam 1874 – Biblioteca Medicea Laurenziana (Florenz, Italien)
Stundenbuch des Lorenzo de’ Medici
Florenz (Italien) – Vor 1492

3 Töchter, 3 Hochzeitsgeschenke: Eine von drei fast identisch illuminierten Handschriften, die Lorenzo der Prächtige für seine drei Töchter in Auftrag gab

Erfahren Sie mehr
Medici-Aesop – Patrimonio Ediciones – Spencer 50 – The New York Public Library  (New York, USA) / Privatsammlung
Medici-Aesop
Florenz (Italien) – Um 1480

Die antiken Aesop-Fabeln im opulenten Kleid der italienischen Renaissance: Das beispiellose Griechisch-Lehrbuch mit 135 goldgeschmückten Miniaturen für den ältesten Sohn Lorenzo de' Medicis

Erfahren Sie mehr
Traktat der Rechenkunst von Lorenzo dem Prächtigen – Patrimonio Ediciones – Ms. Ricc. 2669 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Traktat der Rechenkunst von Lorenzo dem Prächtigen
Florenz (Italien) – Letztes Viertel des 15. Jahrhunderts

Ein Zeugnis der Ausbildung Giovanni de' Medicis, des späteren Papstes Leo X.: Luxuriöse Ornamente und didaktischer Nutzen in einem prunkvoll ausgestatteten Rechenbuch für Lorenzo de' Medicis zweiten Sohn

Erfahren Sie mehr
Riccardiana-Vergil - Bucolica, Georgica, Aeneis – ArtCodex – ms. Ricc. 492 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Riccardiana-Vergil - Bucolica, Georgica, Aeneis
Florenz (Italien) – Um 1460

Im Auftrag des berühmten Renaissance-Fürsten Lorenzo de' Medici: Das große Meisterwerk Vergils von der Sage Trojas und der Gründung Roms in leuchtenden Bildern der Renaissance

Erfahren Sie mehr
Gebetbuch des Lorenzo de' Medici – Coron Verlag – Clm 23639 – Bayerische Staatsbibliothek (München, Deutschland)
Gebetbuch des Lorenzo de' Medici
Florenz (Italien) – 1485

Italienische Renaissancekunst in filigraner Vollendung: Das Hochzeitsgeschenk von Lorenzo dem Prächtigen an seine älteste Tochter Lucrezia

Erfahren Sie mehr
Lesenswerte Blog-Artikel
Filterauswahl
Verlag