Stundenbuch von Karl VIII.

Stundenbuch von Karl VIII. Faksimile

Frankreich — Um 1494

Mit Figuren so echt, als wären sie zum Anfassen: Ein prächtig illuminiertes Meisterwerk des großen Jacques de Besançon für König Karl VIII. von Frankreich

  1. Diese Handschrift des französischen Meisters Jacques de Besançon (gest. Um 1500) gilt als "Schatz Spaniens"

  2. Die 44 großformatigen und 200 kleineren Miniaturen sind wahre Juwelen der Renaissance-Malerei

  3. Die detailreichen Bilder wirken so plastisch und realistisch, dass die Figuren fast wie zum Anfassen wirken

Stundenbuch von Karl VIII.

  1. Beschreibung
  2. Faksimile-Editionen (1)
Beschreibung
Stundenbuch von Karl VIII.

Das Stundenbuch von Karl VIII. wurde um 1494 vom französischen Meister Jacques de Besançon angefertigt. Es enthält hervorragende Miniaturen in verschiedenen Formaten und zahlreiche, aufregend gemusterte Bordüren auf goldenem Grund. Das Werk wurde als „Schatz von Spanien“ klassifiziert und befindet sich heute in der spanischen Nationalbibliothek in Madrid.

Das Stundenbuch von Karl VIII.

Unter all den hochwertigen Stundenbüchern des Mittelalters gibt es einige Werke, die in ihrer besonderen Qualität herausstechen. Eines von diesen Meisterstücken der Buchkunst ist das Stundenbuch Karls VIII. Die fein illuminierte Handschrift enthält 44 großflächige Miniaturen und etwa 200 kleinere Illustrationen sowie atemberaubende Schmuckbordüren. Das spektakuläre Werk befindet sich heute in der Biblioteca Nacional in Madrid und wurde als „Schatz von Spanien“ klassifiziert.

Ein französischer Meister

Das erstaunliche Stundenbuch wurde um 1494 angefertigt. Zu dieser Zeit war König Karl VIII. Herrscher Frankreichs. Er war der einzige Sohn Ludwigs XI. von Frankreich und dessen Gemahlin Charlotte von Savoyen. Karl VIII. war der letzte Herrscher aus dem Hause Valois. Das Stundenbuch wurde zur privaten Andacht und Meditation des Königs gestaltet. Der talentierte Meister Jacques de Besançon ist für die Illustration des Manuskripts verantwortlich. Dieser Buchmaler war einer der begehrtesten Illuminatoren seiner Zeit und arbeitete für die wohlhabendsten Auftraggeber Frankreichs. Mehrere seiner kostbaren Werke werden heute in der französischen Nationalbibliothek aufbewahrt.

Überwältigend plastische Darstellungen

Bei den Miniaturen des Stundenbuches Karls VIII. handelt es sich wahre Juwelen der Renaissancemalerei. Es enthält Miniaturen in unterschiedlichen Größen. Halbseitige Miniaturen zeigen Heiligenportraits, unter anderem sind Portraits der Heiligen Christopher, Petrus und Paulus enthalten. Ganzseitige Miniaturen zeigen Szenen aus dem Neuen Testament und der Passion Christi. Die detailreichen Bilder wirken so plastisch und realitätsnah, dass die Figuren fast tastbar erscheinen. Die kleinen Gemälde sind mit Randbordüren auf goldenem Grund versehen, die mit vielfältigen Mustern aus Palmen, Früchten und Blumen verziert sind. Dadurch wird der prachtvolle Eindruck der Miniaturen zusätzlich hervorgehoben.

Kodikologie

Alternativ-Titel
Book of Hours of Charles VIII
Libro de Horas de Carlos VIII
Libro d'Ore di Carlo VIII
Livre d’Heures de Charles VIII
Livro de Horas de Carlos VIII
Umfang / Format
232 Seiten / 24,8 × 16,9 cm
Herkunft
Frankreich
Datum
Um 1494
Sprache
Buchschmuck
44 ganz- und halbseitige Miniaturen und über 200 Bordüren mit kleineren Miniaturen
Inhalt
Stundengebet mit Kalender
Auftraggeber
Karl VIII., König von Frankreich
Künstler / Schule

Verfügbare Faksimile-Editionen:
Stundenbuch von Karl VIII. – Ms. Vit. 24-1 – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien) Faksimile
M. Moleiro Editor – Barcelona, 1995
Limitierung: 987 Exemplare
Faksimile-Editionen

#1 Libro de Horas de Carlos VIII

M. Moleiro Editor – Barcelona, 1995

Details zur Faksimile-Edition:

Verlag: M. Moleiro Editor – Barcelona, 1995
Limitierung: 987 Exemplare
Einband: Braunes Leder mit Goldprägung
Kommentar: 1 Band (431 Seiten) von Ana Domínguez Rodríguez, Juan J. Fortea Sola, Silvia Docampo Capilla und Íñigo De Goñi Echevarría
Sprachen: Spanisch, Englisch
Faksimile: 1 Band Möglichst detailgetreue Reproduktion des gesamten Originaldokuments (Umfang, Format, Farbigkeit). Der Einband entspricht möglicherweise nicht dem ursprünglichen oder aktuellen Dokumenteneinband.
Regulärer Preis ohne Anmeldung (wie neu)5.980 
Noch günstiger bei Anmeldung!
Das könnte Sie auch interessieren:
Akathistos Hymnos Faksimile
Akathistos Hymnos
Spanien – 16. Jahrhundert

Entstanden in Konstantinopel und geschmückt mit goldenen Miniaturen: Ein byzantinisches Meisterwerk mit einem der frühesten aufgezeichneten Mariengebete

Erfahren Sie mehr
Aurea Expositio Hymnorum una cum Textu Faksimile
Aurea Expositio Hymnorum una cum Textu
Zaragoza (Spanien) – 1. Februar 1515

Für Königin Isabella I. von Spanien: Eine Abhandlung über die spanische Grammatik nach Vorbildern des Lateinischen und Griechischen

Erfahren Sie mehr
Hymne an die Dreifaltigkeit  Faksimile
Hymne an die Dreifaltigkeit
Region um Gonder (Äthiopien) – 15. Jahrhundert

Beeindruckende liturgische Hymnen in einem faszinierend illuminierten Leporello: Ein einzigartiges Zeugnis der künstlerischen Traditionen des alten äthiopischen Christentums

Erfahren Sie mehr
Sammlung von Liedern und Hymnen Faksimile
Sammlung von Liedern und Hymnen
Italien – Ca. 1428–1436

Die umfassendste erhaltene Sammlung weltlicher Musik aus dem späten 14. und frühen 15. Jahrhundert: 216 der 326 Kompositionen nur in dieser Quelle überliefert

Erfahren Sie mehr
Lesenswerte Blog-Artikel
Filterauswahl
Verlag