Wiener Biblia Pauperum

Wiener Biblia Pauperum Faksimile

Klosterneuburg (Österreich) — Ca. 1130

Wenn Gesichter mehr sagen als viele Worte: Eine "Armenbibel" mit 17 ganzseitigen Miniaturen voller Figuren mit dramatischen Gesten und ausdrucksstarker Mimik

  1. Die in den 1130er Jahren entstandene Handschrift folgt dem typischen ikonographischen Programm der Gattung

  2. Sogenannte "Typen" aus dem Alten Testament werden als Vorwegnahme von Szenen aus dem Leben Christi gedeutet

  3. Alle Miniaturen bestehen aus zwei zentralen Medaillons, die von vier Bildgruppen umgeben sind

Wiener Biblia Pauperum

  1. Beschreibung
  2. Faksimile-Editionen (1)
Beschreibung
Wiener Biblia Pauperum

Diese in den 1130er Jahren entstandene Handschrift folgt dem typischen ikonographischen Programm einer Biblia Pauperum oder "Armenbibel", die aus typologischen Bildgruppen des Alten und Neuen Testaments besteht. In der mittelalterlichen Tradition wurden sogenannte "Typen" aus dem Alten Testament als Vorausdeutungen auf Szenen aus dem Leben Christi gedeutet. Der Stil dieser Bilder wurde jedoch sowohl von der Klosterneuburger Tradition der zweibändigen Bibel als auch von verschiedenen architektonischen Versatzstücken, wie den Thronen Elias und Nebukadnezars, beeinflusst. Die Mimik der Figuren ist ausdrucksstark und fast karikaturhaft, ihre dramatischen Gesten durchdringen das szenische Geschehen psychologisch. Jede der 17 ganzseitigen Miniaturen besteht aus zwei zentralen Medaillons, die von vier Bildgruppen umgeben sind, wobei die Figuren in zeitgenössische Gewänder gekleidet sind.

Kodikologie

Alternativ-Titel
Vienna Biblia Pauperum
Codex Vindobonensis 1198
Umfang / Format
9 Blätter / 36,4 × 25,1 cm
Herkunft
Österreich
Datum
Ca. 1130
Stil
Sprache
Schrift
Gotisch

Verfügbare Faksimile-Editionen:
Wiener Biblia Pauperum – Codex Vindobonensis 1198 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich) Faksimile
Verlag Styria – Graz/Wien/Köln, 1962
Limitierung: 550 Exemplare
Faksimile-Editionen

#1 Die Wiener Biblia Pauperum

Verlag Styria – Graz/Wien/Köln, 1962

Details zur Faksimile-Edition:

Verlag: Verlag Styria – Graz/Wien/Köln, 1962
Limitierung: 550 Exemplare
Kommentar: 1 Band von Gerhard Schmidt and Franz Unterkircher
Sprache: Deutsch
Faksimile: 1 Band Faksimile und Kommentar sind in dieser Ausgabe in einem Band untergebracht, wobei der Kommentar in einem separaten Abschnitt abgedruckt ist. Möglichst detailgetreue Reproduktion des gesamten Originaldokuments (Umfang, Format, Farbigkeit). Die Seiten werden vor einem weißen Hintergrund präsentiert. Der Einband entspricht möglicherweise nicht dem ursprünglichen oder aktuellen Dokumenteneinband.
€ (unter 1.000€)
Ausgabe bei uns verfügbar
Preis: Hier anmelden!
Das könnte Sie auch interessieren:
Goldene Bilderbibel - Biblia Pauperum Faksimile
Goldene Bilderbibel - Biblia Pauperum
Den Haag (Niederlande) – Um 1395–1405

Entstanden in Haag am Hofe des Grafen Albrecht von Bayern-Holland: Eine prächtig illuminierte Bilderbibel mit Bildern des Neuen und Alten Testaments im ungewöhnlichen Querformat

Erfahren Sie mehr
Biblia Pauperum. Apocalypsis: Die Weimarer Handschrift Faksimile
Biblia Pauperum. Apocalypsis: Die Weimarer Handschrift
Erfurt (Deutschland) – 1340–1350

Entstanden in der Benediktinerabtei St. Peter und Paul in Erfurt: Großformatige, beeindruckende, wuchtige und doch raffinierte Miniaturen zur berühmten Offenbarung des Johannes

Erfahren Sie mehr
Lesenswerte Blog-Artikel
Filterauswahl
Verlag