Buch der einfachen Heilmittel

FP. Fv VI #1 - Array (St. Petersburg, Russland)

Alternativ-Titel:

Book of Simple Medicines, Libro de los Medicamentos Simples, Livre des Simples Médecines, Libro delle Medicine Semplici, Libro delle Medicine Semplici, Livro dos Medicamentos Simples

Faksimile-Ausgabe
Unser Preis
Frage / Bestellen
Kontakt

T: +49 (0)941.586 123 60

F: +49 (0)941.586 123 61

Bitte einloggen!
Auf die Vergleichsliste
Bitte einloggen!
Hinzufügen zur Wunschliste
Bitte einloggen!
Hinzufügen zur Bestandsliste

Kodiologie

Alternativ-Titel

Book of Simple Medicines
Libro de los Medicamentos Simples
Livre des Simples Médecines
Libro delle Medicine Semplici
Libro delle Medicine Semplici
Livro dos Medicamentos Simples

Art
Umfang / Format

340 Seiten / 35.5 x 26.0 cm

Herkunft
Datum
Frühes 15. Jahrhundert
Stil
Genre
Sprache
Auftraggeber

Graf Karl von Angoulême (1459–1496) und seine Frau Louise von Savoyen

Künstler / Schule

Autor: Matthaeus Platearius, ein Arzt des 12. Jahrhunderts aus dem Medizinschule von Salerno
Illuminator: Robinet Testard (1470 - 1531)

Buchschmuck

386 Abbildungen

Kurzbeschreibung

Das Buch der einfachen Heilmittel entstand im frühen 15. Jahrhundert in Frankreich. Es ist ein Ratgeber über die Medizin, wie sie im Mittelalter praktiziert wurde. Das Werk wurde vom französischen Buchmaler Robinet Testard angefertigt und enthält eine unglaubliche Fülle an wunderschönen und informativen Illustrationen.

Verfügbare Faksimile-Ausgaben

Beschreibung

Das Buch der einfachen Heilmittel

Die Medizin des Mittelalters ging zurück auf Erkenntnisse antiker Gelehrter. Pflanzliche und tierische Heilmittel sowie mineralische Substanzen wurden zur Heilung verschiedener Krankheiten genutzt. Das Buch der einfachen Heilmittel ist ein umfangreicher Ratgeber, der Informationen über die Eigenschaften und Wirkstoffe natürlicher Medizin enthält. Das detailreiche Werk ist mit einer erstaunlichen Vielfalt an wunderschönen Buchillustrationen dekoriert. Es ist einer der bemerkenswertesten Codices der mittelalterlichen Kunst Europas.

Französische Buchkunst

Der Codex entstand im 15. Jahrhundert in Frankreich und wurde für Graf Charles von Angoulême und seine Frau Louise von Savoyen angefertigt. Er besteht aus fünf Buchteilen. Diese beschäftigen sich mit Pflanzen und Blumen, Bäumen und Baumharzen, Metallen und Mineralien, tierischen Erzeugnissen und anderen Materialien. Auf diese Ausführungen folgt eine Sammlung von 115 hervorragenden Miniaturen. Der französische Text basiert auf den lateinischen Ausführungen „De medicinis simplicibus“ des Phsyikers Matthaeus Platearius. Dieser verfasste im 12. Jahrhundert einen der einflussreichsten medizinischen Ratgeber, welcher im Mittelalter in verschiedenste Sprachen übersetzt wurde. Im französischen Buch der Heilmittel wurde diese Abhandlung durch neue Erkenntnisse erweitert.

Charakteristische Malerei

Sehr wahrscheinlich wurden die atemberaubenden Miniaturen des Buches vom Meister Robinet Testard angefertigt. Der Maler signierte seine Werke so gut wie niemals, was eine eindeutige Zuordnung erschwert. Allerdings war Testard am Ende des 15. Jahrhunderts am Hof des Grafen Charles von Angoulême als fürstlicher Kammerdiener der Familie angestellt. Die Darstellungen zeigen die pflanzlichen, tierischen und mineralischen Substanzen und teilweise auch Personen bei der Benutzung dieser medizinischen Heilmittel. Teilweise wurden die Szenen mit Elementen aus Blattgold veredelt. Diese künstlerisch wertvolle Abhandlung über die pflanzliche Medizin des Mittelalters gehört zu den schönsten illuminierten Handschriften der französischen Renaissance. Heute befindet sich die Originalausgabe der Schrift in der russischen Nationalbibliothek in St. Petersburg.

Schnellsuche
Verlag
Alle Kriterien zeigen